Dip dye Kerzen selbstgemacht – DIY Anleitung

Weißt du was? Ich schleiche schon seit einem halben Jahr um diese Dip dye Kerzen herum und weißt du warum? Weil ich persönlich 16-20 Euro für 4 Kerzen nicht gerade preiswert finde. Parallel habe ich nach einer schönen DIY Geschenkidee zu Weihnachten gesucht und mir einmal genauer angeschaut wie diese Kerzen hergestellt werden.

Nach längerer Recherche war der Entschluss gefasst – ich möchte es ausprobieren und da meine kleine Tochter (3 Jahre alt) auch gerne gemeinsam mit mir bastelt, habe ich fix das nötige Material gekauft. Ich habe euch die Links hinterlegt (Werbung, da Verlinkung, alles selbstbezahlt und kein Werbelink!)

Was benötigst du für dein DIY?

  • Leuchter-/Lüsterkerzen (ich habe mich für die Variante vom Schweden mit 19 cm Länge und 6 Stunden Brenndauer entschieden)

  • Kompositionswachs mit einem Verhältnis von 80% Paraffin und 20% Stearin

  • Wachsfarbe

  • Alte Gläser (z.B. Babygläser, Marmeladengläser) wichtig hierbei ist, dass die Öffnung nicht zu klein ist

  • Schaschlik-Spieße zum Umrühren des Wachses 

Wie funktioniert es?

Step 1: Gefäße füllen und Wachs im Wasserbad schmelzen

Als erstes muss einen Topf mit Wasser gefüllt werden. Fülle nun die alten Gläser zu ¾ mit dem Wachs. Ein bisschen Platz solltest du lassen, damit das Wachs sich auch noch gut umrühren lässt. Nun bring das Wasser kurz zum Kochen (nicht zu lange, sonst wird das Wachs zu heiß), damit es auf Temperatur ist und stell die Herdplatte dann auf Warmhalten und nun ist Geduld gefragt.

 
 

Step 2: Flüssiges Wachs einfärben

Färbe nun mit der Wachsfarbe das Wachs ein. Ich schneide immer kleine Stücke vom Wachsblock ab und rühre sie mit dem Schaschlik-Spieß so lange bis es sich vollständig aufgelöst hat. Damit du schauen kannst, ob die Farbe schon passt, empfehle ich die eine Kerze testweise zu tauchen ABER besonders bei hellen Farben (z.B. pink, orange, gelb) zeigt sich die Farbe erst wenn sie getrocknet sind. Warte am besten 1-2 Minuten ab.

Step 3: Kerzen tauchen

Du hast die perfekte Farbe angerührt? Dann kann es jetzt richtig los gehen. Halte das Glas leicht schräg (Vorsicht! Das Glas kann heiß sein), um den wunderschönen, schrägen Effekt hinzubekommen. Nun kannst du die erste Hälfte kurz tauchen, langsam rausziehen und über dem Glas abtropfen. Das Wachs wird schnell hart, aber ich stelle die getauchten Kerzen trotzdem zum Trocknen kurz in ein Glas. Um das Wachs etwas intensiver zu bekommen, kannst du die Kerze mehrfach tauchen. Ich persönlich tauche die Kerzen nur 2-3 mal, damit die Schicht nicht zu dick wird. Denn je dicker die Schicht, desto anfälliger ist diese auch für feine Haarrisse.

Nun noch die andere Seite tauchen und fertig sind deine wunderschönen Dip Dye Kerzen und dein DIY Geschenk z.B. auch eine schöne Kleinigkeit zu Weihnachten.

 
 

Hinterlasse einen Kommentar